FISCH OHNE CHIPS

FISCH OHNE CHIPS Serviervorschlag

Tasty Energy: Die gesunde Variante des englischen Klassikers.

ZUTATEN

... für den Fisch

4 Rotbarsch- oder Seelachsfilets à 100 g
4 EL Kürbiskerne, gehackt
6 EL Paniermehl
1 EL Senf
1 Ei und etwas Mehl zum Panieren
Salz, Pfeffer zum Abschmecken
Öl zum Braten

... anstatt Remouladensauce

8 EL Sojajoghurt oder Schmand
2 Essiggurken, klein gewürfelt
4 Stängel Blattpetersilie, samt Stängel sehr fein geschnitten
Saft und Abrieb von 1/2 Zitrone
1 TL Honig
Salz, Pfeffer zum Abschmecken
1 TL Meerrettich und 1 TL Kapern, falls vorhanden

... für die Pfannenmöhren

4 große Möhren, geschält und in Würfel geschnitten
2 kleine Zwiebeln, geschält und fein gewürfelt
1/2 EL Honig
1 walnussgroßes Stück Ingwer, geschält und fein gewürfelt
400 ml Gemüsebrühe
Etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Portionen
Umrechnen

30 Minuten

Einfach

ZUBEREITUNG

... für den Fisch

Rotbarsch oder Seelachs salzen, pfeffern und mit dem Senf einreiben. Das Ei aufschlagen und verquirlen, das Mehl auf einen Teller geben und die Kürbiskerne mit dem Paniermehl mischen. Den Fisch nun in 3 Schritten panieren: erst im Mehl wenden, dann im Ei und zuletzt im Kürbiskern-Paniermehl. Anschließend den panierten Fisch in heißem Öl kross braten.

... anstatt Remouladensauce

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

... für die Pfannenmöhren

Die Zwiebeln mit dem Honig und dem Ingwer in Olivenöl anschwitzen und die Möhren dazugeben. Immer wieder rühren, nach und nach die Brühe dazugeben, bis die Möhren noch leichten Biss haben und die Brühe verkocht ist. Kurz vor dem Servieren mit Pfeffer und Salz abschmecken.